ich werde (DAY)TRADER

how to survive the learning curve

Archiv für das Schlagwort “Indizes”

T – G – I – F

Kommt bei mir nicht so oft vor, dass ich mich auf Freitag freue (Thank God Ist Friday), aber heute ist es halt mal so.

Ich freue mich auf Weihnachten, auf die Ruhe, die so langsam einkehrt (naja, in der Stadt ist davon definitiv nichts zu merken…), und ich freue mich darauf, dass die Märkte mal eine kleine Verschnaufpause machen.

Aus meiner Sicht dürfte 2014 sehr spannend werden – sowohl bei den Aktien als auch Devisen. Nachdem die Indizes, der Dow oder S&P in diesem Jahr so gerannt sind, ist es wirklich fraglich wie das weiter gehen soll.

Es gibt noch zwei Positionen, die ich  eröffnet habe. Beide mit halbem Risiko (1/2 R) – Gold und EuroDollar.

Jetzt kann kommen was wolle, Stops sind drin und solange der Broker keinen Mist baut, bin ich abgesichert 🙂

Schönen Freitag und viel Vorfreude auf das Wochenende und Weihnachten!

Bildschirmfoto 2013-12-20 um 10.42.17

Bildschirmfoto 2013-12-20 um 10.47.16

Bildschirmfoto 2013-12-20 um 10.46.50

Bildschirmfoto 2013-12-20 um 10.46.16

Pong, plop, zack, rumms

Gefühlt ging es so gestern bei der FED – Verkündung zu. Ein paar meiner Positionen wurden ausgestoppt (EUR/AUD, Silber), andere sind toll in den Takeprofit gelaufen (USD/CAD).

Unterm Strich bin ich mit einem Plus raus, und ein Trade läuft noch. Zwei weitere Pending Order sind leider leider nicht ausgelöst worden, der Kurs hat es halt nicht ganz ran geschafft.

Die Indizes sehen jetzt auch auf Wochenbasis sehr bullish aus, es kommt wohl so oder so die Jahresendrallye.

Keine neuen Trades für mich, das Tradingjahr ist für mich nahezu beendet. Mal sehen ob zwischen Weihnachten und Silvester noch ein paar erratische Kursbewegung für ein paar Gewinne auszunutzen sind.

So, jetzt aber erst mal zum Glühwein 🙂

slv

an

eu

nu

russ

Und es hat Zoom gemacht

Was ein Tag gestern, wow! Da gehen die Indizes doch plötzlich wieder ab wie ein Zäpfchen!

Und die Devisen….dümpeln so vor sich hin.

Keine neuen Einstiege, alles ruhig an der Front.

Interessanter ist da der Russell, der macht es mal wieder vor, wie effektiv die technische Chartanalyse sein kann! Ein nahezu perfekter Aufsetzer auf die Trendlinie inkl. Gegenbewegung. Jetzt bleibt abzuwarten, ob es eine letzte Regung der Bullen war, oder es zu neuen Höhen geht, damit alle beruhigt Weihnachten feiern können.

russ

Beitragsnavigation